COVID-19 Update

Hier sind alle bisherigen Infos an euch:

  • Das Semester und die Prüfungsperiode starten ab dem 20.04.2020
  • Lernen in der Hochschule ist untersagt
  • Die 7-Tage-Abmeldung für Klausuren ist immer noch aufgehoben
  • FSV und AStA Events im Rahmen der Hochschule dürfen nicht stattfinden
  • Unser Shop und unser Sportkeller bleiben vorerst geschlossen
  • die Sportkurse in der Hochschule finden nicht statt
  • Gremiensitzungen dürfen stattfinden
  • die Bibliotheken sind bis auf Weiteres geschlossen
  • es fallen für diesen Zeitraum keine Säumnis-Gebühren für Bücher an.

 

Alle diese Regelungen gelten mindestens bis einschliesslich 19.04.2020

Sobald wir mehr wissen, geben wir natürlich direkt Bescheid.

Offizielle COVID-19 News der Hochschule

Für alle die im Moment nicht auf ihre Studmail-Accounts zugreifen können, stellen wir euch die Mail des Hochschulpräsidiums zur Verfügung.
Wie lang man sich für Klausuren an- bzw. abmelden kann ist uns derzeit nicht bekannt. Bei Neuigkeiten werdet ihr es natürlich sofort erfahren.

 

Liebe Hochschulmitglieder,

wie wir bereits mitgeteilt haben, hat die Landesregierung entschieden, den Beginn der Vorlesungszeiten auf den 20.04.2020 zu verschieben. Diese Entscheidung setzen wir an der Westfälischen Hochschule mit sofortiger Wirkung um. Konkret heißt das ab sofort und zunächst bis zum 19.04.2020:

 

  • Die Prüfungsphase findet nicht in dem bislang geplanten Zeitraum statt, sondern beginnt nach derzeitigem Stand am 20.04.2020.
  • Laborarbeiten von Studierenden, die Ergebnisse für ihre Bachelor- oder Master-Arbeiten benötigen, dürfen weitergeführt werden. Dabei sollte allerdings eine Beschränkung der Anwesenheit auf das Nötigste erfolgen.
  • Das Lernen von Studierenden in der Hochschule kann leider nicht wie bisher auf den dafür vorgesehenen Flächen ermöglicht werden. Hier bitten wir um Verständnis.
  • Die Bibliotheken an den Standorten werden ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten, auf die Verwendung elektronischer Medien zurückzugreifen. Gebühren, die aufgrund der Bibliotheksschließungen entstehen würden, werden nicht erhoben.
  • Alle anderen Organisationseinheiten und Serviceeinrichtungen sind wie gewohnt erreichbar. Wir bitten aber, Interaktionen möglichst per Telefon oder Mail vorzunehmen.
  • Franchise-Studiengänge sind von diesen Maßnahmen nicht betroffen. Hier stehen wir mit unseren Partnern in Kontakt und besprechen das weitere Vorgehen in diesem Bereich.
  • Aktivitäten mit Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Talentförderung werden in dem genannten Zeitraum ausgesetzt.


Der Forschungsbereich ist derzeit nicht betroffen. Wir bitten angesichts möglicher weiterer Maßnahmen Vorkehrungen zu treffen, wie beispielsweise Verzicht auf Langzeitversuche, Organisation von Wartungen, Organisation von Drittmittelprojekten etc.

Sollten aufgrund von Schul- oder Kita-Schließungen Engpässe in der Kinderbetreuung auftreten, werden wir entsprechend flexibel damit umgehen. Konkrete Hinweise dazu erhalten Sie noch heute.

Mit vielen Grüßen

Prof. Dr. Bernd Kriegesmann                            Dr. Heiko Geruschkat
Präsident                                                                Kanzler